Kindergarten Krumbach St. Georg und Obereisenbach St. Margaretha

Die Geschichte unseres Kindergartens

1968

Die Pfarrgemeinde St. Margaretha erhielt dank des damaligen Pfarrers Theodor Weber im Jahre 1968 einen eigenen Kindergarten. Das Bauwerk wurde durch einen Zuschuss der Gemeinde über 25.000 DM sowie die „rührige Hand“ von Pfarrer Weber finanziert. Er ging von Haus zu Haus und sammelte Spenden. Die Bausumme lag damals zwischen 150.000 und 160.000 DM. Der Kindergarten St. Margaretha wurde am 13. Juni 1968 durch Prälat Weitmann eingeweiht.

1969

Im Anschluss diente er bis zur Schulfertigstellung und Einweihung 1969 als Schulhaus. Erst danach wurde das Gebäude den Kindergartenkindern und seiner eigentlichen Bestimmung überlassen.

1997

Im Jahre 1997 wurde in Obereisenbach ein neues Baugebiet erschlossen. Auch die Einwohnerzahl des Ortes Tannau hatte sich durch Neubaumaßnahmen erhöht, so dass die Kinderzahl in der Ortschaft Tannau wuchs.
Der Anbau des Gebäudes mit Räumlichkeiten für eine zweite Kindergartengruppe wurde geplant und umgesetzt.

1999

Im November 1999 konnte die zweite Kindergartengruppe in Betrieb genommen werden.

2000

Die offizielle Segnung der Räumlichkeiten wurde am 18. Februar 2000 durch Pfarrer Hirschle aus Tettnang vollzogen und mit einer kleinen Feier abgerundet. Für die Bevölkerung der gesamten Ortschaft Tannau veranstaltete der Kindergarten am 14. Mai 2000 einen Tag der offenen Tür.

2005

Seit 2005 ist der Kindergarten eine integrative Einrichtung.

2008

Im Jahr 2008 feierte der Kindergarten mit der ganzen Gemeinde sein 40-jähriges Jubiläum.

2013

Im Jahr 2013 wurde durch interne Umbaumaßnahmen ein Raum umgewandelt in eine Kinderkrippe mit einem Gruppenraum und einem Schlafraum. Im September 2013 ging die Kinderkrippe mit 10 Plätzen in Betrieb. Somit ist der Kindergarten in Obereisenbach in Zukunft wieder zweigruppig. Mit der Einrichtung der neuen Krippengruppe bietet der Kindergarten Familien mit Kindern ab dem ersten Lebensjahr ein bedarfsgerechtes und gutes Betreuungsangebot.